Drucken

Arbeitgeberwechsel

Hier erläutern wir, was passiert, wenn Sie heute Mitglied der Hamburger Pensionskasse von 1905 (HPK) sind und bei Ihrem Arbeitgeber ausscheiden.
Wir erklären auch den umgekehrten Fall, Sie fangen bei einem neuen Arbeitgeber an, der Sie als neues Mitglied zur Pensionskasse anmeldet.


Sie sind Mitglied der Pensionskasse und scheiden bei Ihrem Arbeitgeber aus

Wenn Ihr Arbeitsverhältnis endet, bleibt Ihr Vorsorgekonto erhalten. Ihnen stehen mehrere Möglichkeiten offen:
  1. Sie können Ihr Vorsorgekonto beitragsfrei stehen lassen. Dann wächst es nur durch die Verzinsung der Pensionskasse weiter an.

  2. Sie können Ihr Vorsorgekonto auflösen und das Kapital auf die Einrichtung Ihres neuen Arbeitgebers übertragen. Wir halten für Sie ein Antragsformular zur Übertragung bereit.

  3. Sie bauen Ihr bestehendes Vorsorgekonto mit weiteren Beiträgen aus. Dafür stehen Ihnen zwei Möglichkeiten offen: A: Wenn Sie keine Kinder oder nur ein Kind haben, sind die Beitragszuschüsse über den neuen Arbeitgeber am besten. B: Für Arbeitnehmer mit zwei oder mehr Kindern sind die privaten eingezahlten Beiträge mit Familienzuschüssen häufig viel besser.

  • A: Über den neuen Arbeitgeber mit Beitragszuschüssen vorsorgen

    Auch nach dem Ausscheiden können Sie weiter mithilfe der Beitragszuschüsse vorsorgen, wenn Ihr neuer Arbeitgeber dazu bereit ist. Eventuell ist Ihr neuer Arbeitgeber auch ein Mitgliedsunternehmen der Pensionskasse. Dann geht für Sie alles wie gewohnt weiter. Sie gehen zur Personalabteilung und bestimmen Ihren persönlichen Beitrag durch eine Teilnahmeerklärung. Ihr neuer Arbeitgeber besorgt die staatliche Förderung durch Steuer- und Sozialabgabenfreiheit,
    eventuell legt er selbst einen Beitragszuschuss dazu. Die Beiträge und Zuschüsse werden auf Ihr bestehendes Vorsorgekonto bei der Pensionskasse eingezahlt.

    Wenn Ihr Arbeitgeber kein Mitgliedsunternehmen ist, klären Sie mit ihm, ob er Ihre Mitgliedschaft bei der Pensionskasse fortführt.
    Die weitere Beitragszahlung über den Arbeitgeber oder privat beantragen Sie bequem online.

  • B: Privat mit Familienzuschüssen vorsorgen

    Wenn Ihr neuer Arbeitgeber sich weigert, Ihre Mitgliedschaft bei der
    Pensionskasse fortzuführen, oder wenn Sie Kinder haben und die Vorsorge mit Familienzuschüssen für Sie besser ist, dann zahlen Sie die Beiträge privat.


Mehr Information zum Beitragszuschuss und Familienzuschuss finden Sie auf unseren Internetseiten unter Vorsorgen


Sie beginnen, bei einem Mitgliedsunternehmen der Pensionskasse zu arbeiten

Wenn Sie bei Ihrem ehemaligen Arbeitgeber einen Anspruch auf Betriebsrente haben, können Sie den Übertragungswert in die Hamburger Pensionskasse einzahlen lassen. Wie das geht, steht im Merkblatt Übertragung auf die HPK. Wir halten für Sie auch ein Antragsformular und eine Anfrage zum Übertragungswert bereit. Wenn Sie wissen wollen, welche Rente sich aus dem Übertragungswert ergibt, nutzen Sie unseren Übertragungsrechner.

War auch Ihr vorheriger Arbeitgeber Mitgliedsunternehmen der Pensionskasse, ändert sich Ihr Vorsorgekonto nicht. Ihr neuer Arbeitgeber führt es zu den bei ihm geltenden Bedingungen fort. Sie behalten Ihre bisherige Bestandsnummer.



Kündigung und Auszahlung des Vorsorgekontos

Eine vorzeitige Auflösung des Vorsorgekontos und die Auszahlung an Sie sind gemäß den Allgemeinen Bedingungen in Verbindung mit dem Betriebsrentengesetz nicht erlaubt.


Nach oben

Informationen / Formulare
Arbeitgeberwechsel und Übertragung
Ausscheiden aus dem Unternehmen

Termination of employment
Übertragung auf die HPK
Anfrage des Übertragungswertes (für den bisherigen Versorgungsträger)
Übertragung auf die HPK (Antragsformular)
Übertragung von der HPK auf den neuen Arbeitgeber (Antragsformular)

Nach oben

Haben Sie Fragen?

Sie erreichen Ihre Mitgliederbetreuer für alle Fragen zu Ihrem Vorsorgekonto, den Leistungen der Pensionskasse, dem Rentenantrag montags bis freitags zwischen 7.30 Uhr und 18.00 Uhr unter der Telefonnummer
040 / 280 145-0.Benachrichtigungsservice

Persönlicher Termin?

Jeden Donnerstag bieten wir zwischen 14.00 Uhr – 17.00 Uhr bis zu halbstündige telefonische Beratungstermine an. Sie können uns per Telefon (Telefonhörer) oder via Skype Skype-Logo erreichen. Klicken Sie auf Terminreservierung und wählen Sie Ihren Termin aus.

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Wir möchten uns stetig verbessern und sind deshalb auf Ihr Feedback angewiesen. Welche besonders guten oder schlechten Erfahrungen haben Sie mit der Pensionskasse gemacht? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung .
 
Impressum   | Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
© Hamburger Pensionsverwaltung eG